Mikrozensus 2016

Ascheberg/Düsseldorf – 4. Januar 2016

NRW: Mikrozensus 2016 startet mit neuer Stichprobengrundlage

Wie ist die Situation alleinerziehender Mütter oder Väter in
unserer Gesellschaft? Wie haben sich Teilzeitbeschäftigung oder befristete
Arbeitsverhältnisse entwickelt? Antworten auf diese und ähnliche Fragen gibt
der „Mikrozensus“, für den in NRW jährlich rund 76 000 Haushalte befragt
werden. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches
Landesamt mitteilt, wird die Befragung ab 2016 auf eine neue Basis umgestellt.
Die neue Stichprobengrundlage basiert auf den Ergebnissen des Zensus 2011.
Aus diesem Grund werden in diesem Jahr alle ausgewählten Haushalte
erstmalig befragt.
Die Durchführung der Erhebung ist gleichmäßig auf alle Wochen des Jahres
verteilt. Beispielsweise werden im Januar 2016 in 35 zufällig ausgewählten
Düsseldorfer Auswahlbezirken etwa 250 Haushalte befragt (die
durchschnittliche Zahl je Bezirk liegt bei sieben Haushalten). NRW-weit setzt der
Landesbetrieb IT.NRW 350 Interviewerinnen und Interviewer für die Befragungen
der Haushalte ein. Die Interviewer kündigen ihren Besuch zuvor schriftlich an
und legitimieren sich durch einen Ausweis. Um Datenschutz und statistische
Geheimhaltung zu gewährleisten, sind sie zur strikten Verschwiegenheit
verpflichtet. Abgefragt werden z. B. persönliche Merkmale wie Alter,
Familienstand, Staatsangehörigkeit, Schulbesuch, Erwerbstätigkeit und
Altersvorsorge. Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht eine
Auskunftspflicht. Bei der Beantwortung der Fragen auf freiwilliger Basis hoffen
die Statistiker auf hohe Beteiligung. Die Ergebnisse sind Basis für politische
und wirtschaftliche Entscheidungen.
Die einfachste und zeitsparendste Art der Auskunftserteilung ist ein
persönliches Interview. Um den Aufwand für die Befragten möglichst gering zu
halten, sind die sorgfältig ausgewählten und intensiv geschulten Interviewer mit
Laptops ausgestattet. Die Haushalte haben aber auch die Möglichkeit, den
Fragebogen selbst auszufüllen und per Post an den Landesbetrieb zu senden.
Der Mikrozensus wird seit 1957 jedes Jahr bei einem Prozent aller Haushalte im
gesamten Bundesgebiet durchgeführt. Es handelt sich um eine sog.
Flächenstichprobe, das heißt, es werden nach einem mathematischen
Zufallsverfahren Straßenzüge bzw. Gebäude ausgewählt. Die Haushalte, die in
diesen „ausgelosten“ Gebäuden wohnen, werden i. d. R. bis zu viermal in fünf
aufeinander folgenden Jahren befragt. In den Folgejahren wird zur Entlastung
der Befragten jeweils ein Viertel der Haushalte durch andere ersetzt. (IT.NRW)
Eine Auswahl der Ergebnisse des Mikrozensus finden Sie hier.
Die Rechtsgrundlagen zum Mikrozensus finden Sie hier, das Mikrozensusverlängerungsgesetz hier.

Wann und finden die Mikrozensus-befragungen in Ascheberg statt?

Befragungen in Ascheberg finden wie folgt statt:

Monat Zahl der Auswahlbezirke *)
Januar 0
Februar 0
März 0
April 1
Mai 0
Juni 1
Juli 1
August 3
September 0
Oktober 0
November 0
Dezember 1
Gesamt 7
*) die durchschnittliche Anzahl je
Auswahlbezirk liegt bei 7 Haushalten
Eine Gesamtübersicht zur Verteilung der Auswahlbezirke auf alle Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen finden Sie hier.
________________________________________
Quelle: IT.NRW
DerAscheberger ist ein Produkt der http://www.A1-Media.de Werner Thiemann, Ascheberg
Advertisements

Über Der Ascheberger

Der gelernte Kaufmann und Jurist Paul W. Thiemann (Jahrgang 1952) ist Gründer der Agentur „PR-Consulting & Coaching“. Die Agentur ist in Nerja / Malaga (Spanien) beheimatet, unterhält aber auch in Deutschland (Ascheberg /Münsterland) eine Kontaktadresse. Hervorgegangen ist dieses Unternehmen aus der vormaligen Agentur Pharos-Projekt (Bonn / Nerja). Herr Thiemann blickt auf eine bald mehr als 25 jährige Erfahrung im Medien und PR-Bereich zurück. Die Medienerfahrung reicht, angefangen als Freelancer im weltweiten Fernsehbereich (Politiknews / Sport / Dokumentation / Feature) über Industriefilm-Produktionen (Image- und Produktfilme, etc.) bis zum Eventmanagement und Medientraining für Politiker und Manager der Industrie. Nach dem Umstieg ins PR-Geschäft kommen die Hauptauftraggeber aus der Finanzbranche, hier speziell aus dem Fondssegment. Schwerpunkt hier ist die interne und externe Kommunikation mit all ihren Facetten. Ein besonderes Interesse von Herrn Thiemann gilt dem „social networking“ (Twitter, Facebook, xing, etc.) . Hier bietet er für Neueinsteiger und Interessenten aus Firmen aber auch für Privatpersonen kostengünstige Seminare zum Schnupperpreis an. Sein Credo: „Ohne Internet gibt es keine wirtschaftliche Zukunft. Kommunikation auf allen Ebenen bestimmt den Alltag.“
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s